0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Katzer, Catarina: Cyberpsychologie

Artikelnummer: 978-3-423-26092-3

Leben im Netz: Wie das Internet uns ver@ndert

Gewicht: 0.423 kg

Verlagsinformationen:

Unser Verhalten im Netz - zwischen Allmacht und Ohnmacht

Das Internet ist ein globales Massenphänomen. Der virtuelle Raum ist zu einer realen Lebenswelt geworden, in der man agiert, reagiert und selber neue Inhalte produziert. Das hat Auswirkungen auf Persönlichkeit, auf Einstellungen und Werthaltungen. In der digitalen Welt kann sich jeder neu definieren, in die Anonymität abtauchen und ein neues Ich erfinden.

Catarina Katzer zeigt die psychologischen Effekte der Allgegenwart des Internets

Alle Facetten menschlicher Erfahrungen und Verhaltensweisen finden sich nicht nur wieder, sondern werden gelenkt und verstärkt, im Guten wie im Bösen. Durch die physische Abwesenheit sinken die Hemmschwellen. Wie wollen wir in Zukunft damit umgehen? Wir brauchen die richtige Balance zwischen Allmachts- und Ohnmachtsgefühlen, zwischen Chancen und Risiken, wir brauchen die Medienkompetenz der Zukunft. Dazu ist ein großes Stück Mehr an Wissen über die Cyberpsychologie der Menschen nötig.

›Cyberpsychologie‹ stellt die Frage nach einer neuen Medienethik

Wer setzt die Grenzen im Netz? Gibt es überhaupt Grenzen, wo das WWW doch grenzenlos ist? Müssen wir verstärkt den Blick auf uns selbst richten und aktiv Stopp-Schilder setzen? Was beinhaltet die Medienkompetenz der Zukunft? Und welche Medienethik brauchen wir?

© dtv

weitere Titel der Autorin

Interview zum Buch

bestellen bei:

buecher.de   Buch24.de   Hugendubel   Booklooker   ebook.de   Thalia   Amazon

Leseprobe
Format
Klappenbroschur
Seiten
351
Jahr
2016
Verlag
dtv
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.