0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Heydenreuter, Reinhard: Kriminalität in München

Artikelnummer: 978-3-7917-2608-3

Verbrechen und Strafen im alten München (1180 - 1800)

Gewicht: 0.17 kg

Verlagsinformation:

Der wirtschaftliche Aufstieg Münchens zur mächtigsten Handelsstadt und schließlich zur Residenzstadt des Herzogtums Bayern ließ bald auch die Kriminalität ansteigen, und so hören wir schon im 13. Jahrhundert von Brandstiftungen, Morden, Aufständen und der entsprechenden Reaktion der Obrigkeit: Es wurde gehängt, geköpft und ertränkt. Auf dem Galgenplatz, auf der Köpfstätte und in den Gefängnissen der Stadt spielten sich die Dramen ab, die zeigen, wie sich seit dem Mittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts die Zahl der oft unschuldigen Opfer einer grausamen Strafjustiz ständig vermehrte.

Das Buch verdeutlicht aber auch den übermächtigen Schatten des Landesherrn, der zwar der Stadt die Blutgerichtsbarkeit überlässt, aber doch nach Belieben in diese eingreift, wann immer es ihm gefällt.

© Friedrich Pustet

weitere Titel des Autors

bestellen bei:
Buecher.de   Buch24.de   Hugendubel   Booklooker   ebook.de   Thalia   Amazon

Leseprobe
Format
kartoniert
Seiten
117
Jahr
2014
Verlag
Friedrich Pustet
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.